So verwandelst du dein Lightroom Preset in einen Instagram Filter

Lightroom Presets sind ein wichtiges Tool für einen einheitlichen Look von Videos und Fotos. Mithilfe von Color Grading werden bestimmte Farben hervorgehoben. Außerdem werden Helligkeit, Kontrast und Sättigung angepasst.

Der Vorteil von Lightroom Presets ist, dass du die gleiche Bildbearbeitung auf alle Fotos und Videos gleich anwenden kannst. Das ist vor allem auf Instagram wichtig für ein schönes Feed Design.

Nun hast du ein wunderbares Preset, das dich zum Leuchten bringt. Aber für die Stories ist dir der Umweg über Lightroom zu kompliziert? Und auch Reels möchtest du lieber direkt in Instagram aufnehmen um alle Funktionen nutzen zu können?

Dann habe ich eine Lösung für dich: Du kannst dir ganz einfach einen Instagram Filter aus deinem Lightroom Preset erstellen (oder erstellen lassen). Diesen kannst du dann direkt in Instagram für Stories, Reels und Lives verwenden.

Das gleiche gilt natürlich auch für Facebook Stories und Lives.

Anleitung: Instagram Filter aus Lightroom Preset erstellen

In dieser Anleitung zeige ich dir wie du aus deinem Lightroom Preset einen Instagram-Filter erstellst. Ich verwende dazu die Desktop-Version 4.4 von Lightroom und die Version v121 von Spark AR.

  1. Color Lookup-Table herunterladen

    Zunächst musst du dein Preset in einer sogenannten Color Lookup Table (abgekürzt Color LUT) speichern. Das ist ein PNG-Bild in dem alle Farben in einer bestimmten Reihenfolge abgespeichert sind.
    Lade dir diese neutrale Color Lookup Table herunter.

  2. Preset auf Color LUT anwenden

    Öffne die neutrale Color Lookup Table in Adobe Lightroom und wende dein Preset an.
    Du siehst bereits hier, dass sich die Farben durch das Preset verändern.

  3. Wichtig: Nicht unterstütze Einstellungen zurücksetzen

    Color LUTs unterstützen nicht alle Einstellungen von Lightroom Presets. Alle Einstellungen, die die Position oder lokale Umgebung von Pixeln berücksichtigen, verfälschen die Color Lookup Table.

    Setze daher bitte alle Werte unter Effekte, Details, Optik und Geometrie auf die Standardeinstellungen zurück.

  4. Color LUT inkl. Preset speichern

    Speichere dir die veränderte Color LUT als PNG ab. JPG ist ungünstig, da die Komprimierung das Ergebnis verfälscht. Bei meiner Lightroom-Version muss ich daher leider den Umweg über TIF gehen. Dieses konvertiere ich dann in einem anderen Tool in PNG.

  5. Spark AR Projekt erstellen

    Installiere das Programm Spark AR und erstelle ein neues, leeres Projekt. Mehr Details zur Einrichtung von Spark AR findest du im Artikel über Instagram Filter.

  6. Color LUT importieren

    Klicke links unter auf „Add Assets“ > „Import“ > „Color LUT“ und wähle die zuvor erstellte PNG-Datei.
    Die Datei wird anschließend in den Assets (Fenster links unten) unter Color LUTs angezeigt.

  7. Color LUT anwenden

    Klicke mit der rechten Maustaste auf deine Color LUT und wähle „Actions“ > „Apply to Camera“.
    Dadurch werden einige zusätzliche Assets erstellt und der Patch Editor öffnet sich. Du musst dich allerdings nicht weiter drum kümmern, denn dein Filter ist schon fertig.
    Du kannst die Farbanpassung bereits hier im Vorschaufenster sehen.

  8. Filter testen

    Teste den Filter auf deinem Smartphone. Klicke dazu links unten auf den Button „Test on device“ und wähle entweder Facebook oder Instagram. Kurz danach erhältst du in der ausgewählten App eine Nachricht und kannst den Filter testen.

  9. Filter veröffentlichen

    Sieht alles gut aus? Dann kannst du deinen Filter veröffentlichen.
    Klicke dazu auf den Button „Publish“ und dann auf „Upload“.
    Anschließend wirst du auf eine Website des Spark AR Hubs weitergeleitet. Hier musst du einen Namen, ein Demovideo und ein Icon festlegen.

  10. Instagram Filter verwenden

    Nachdem du den Filter veröffentlicht hast, wird er noch von Facebook überprüft. Üblicherweise bekommst du nach 1-2 Stunden eine Nachricht, dass er akzeptiert wurde.
    Nun siehst du den Filter in deinem Profil und kannst ihn gleich in einer Story verwenden.

So geht es noch einfacher

Du hättest gerne einen Instagram Filter aus deinem Lightroom Preset? Aber die Einarbeitung in Spark AR ist dir zu viel Aufwand?

Ich übernehme gerne die Erstellung für dich!

In meinem Paket „Done4You“-Filter kannst du auch einen Farbfilter auswählen. Schick mir einfach dein Lightroom-Preset und ich mach einen Instagram-Filter daraus. Die Veröffentlichung gehen wir gemeinsam durch, sodass du später weißt, wo du etwas ändern kannst.

Zusammenfassung als Infografik

Schreibe einen Kommentar